Pflegelexikon

Alzheimer
Alzheimer ist eine unheilbare Nervenkrankheit mit fortschreitendem Verlust von Nervenzellen im Gehirn. Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa 120.000 Menschen daran.
Arteriosklerose
Arthritis
Arthrose
Als Arthrose bezeichnet man eine unheilbare, oft schmerzhafte Abnutzung des Gelenkknorpels. Arthrose kann überall dort entstehen, wo Knorpel vorhanden ist.
Bluthochdruck
Als Bluthochdruck bezeichnet man den dauerhaft erhöhten Blutdruck in den Arterien, dessen Häufigkeit mit zunehmendem Alter ansteigt.
Darmkrebs
Darmkrebs ist ein bösartiger Tumor des Darms. Das Darmkarzinom ist eine der häufigsten Krebsarten, durch rechtzeitige Früherkennung aber verhinder- bzw. heilbar.
Dekubitus
Dekubitus (Druckgeschwür) sind oft schmerzhafte Wunden der Haut, die unmittelbar am Knochen anliegt. Sie entstehen bei längerer Belastung einzelner Körperstellen.
Demenz
Die Demenz bezeichnet den Verfall der geistigen Leistungsfähigkeit, der Gedächtnisleistung und des Denkvermögens, verbunden mit dem Verlust von Orientierung und Urteilsfähigkeit.
Depression
Diabetes mellitus
Gedächtnisstörungen
Gicht
Harninkontinenz
Hörsturz
Hypertonie
Multiple Sklerose
Nierensteine
Osteoporose
Schlafapnoe
Schwerhörigkeit
Stuhlinkontinenz
Venenleiden
Zuckerkrankheit